4B-IMKER - Honig aus Bietigheim und der Region

" Wer seinen Wohlstand vermehren möchte, der sollte sich an den Bienen ein Beispiel nehmen. Sie sammeln den Honig, ohne die Blumen zu zerstören. Sie sind sogar nützlich für die Blumen. Sammle deinen Reichtum, ohne seine Quellen zu zerstören, dann wird er beständig zunehmen. "

- BUDDHA -

Bienenschwarm - Was nun?

Mai und Juni sind die Monate, in denen bei uns das Telefon nicht still steht. Der Hilferuf "Ein Bienenschwarm hat sich am Haus niedergelassen". Dank unserer Internetseite werden wir sehr häufig deswegen kontaktiert. Aktuell gab es heute 3 Anrufe, wobei es sich bei zwei Fällen um Wespennester handelte. Deshalb unsere Bitte:

  • Prüfen Sie zunächst, ob es sich tatsächlich um Bienen handelt.
  • Bei einem Bienenschwarm "ist die Luft schwarz" - zig Tausende Bienen schwirren in der Luft oder haben sich niedergelassen. Schauen Sie z.B. hier, wie es bei einem Bienenschwarm  aussieht
  • Bei Wespen sind es nur um die 30-50 Tiere, die ein papierartiges, kugeliges Nest bauen oder damit beginnen wollen.

Sind es Bienen, kontaktieren Sie bitte einen Imker in Ihrer Nähe, denn für einen Bienenschwarm benötigt der Imker jedesmal eine neue Bienenbeute und die hat der typische Hobby-Imker nur begrenzt zur Verfügung.

Imker in Ihrer Nähe finden Sie zum Beispiel über die Internetseite des Landesverbandes. Oder auch auf Schwarmbörse kann man Schwärme melden.

  • Beachten Sie, dass der Bienenschwarm auch in erreichbarer Nähe sein muss. Kein Imker wird an Ihrem Haus bis an den Schornstein hoch steigen oder auf morsche Bäume klettern.

Bei Wespen verhält sich das etwas anders. Hier müssen Sie einen Hornissen- und Wespenbeauftragten kontaktieren. Wespen, wie auch Hornissen stehen unter Naturschutz. Die Nester werden nur umgesiedelt, wenn wirklich eine Gefahr besteht. Ansonsten müssen Sie mit den Tieren leben.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

 

 

Frühlingsblüte

Sommerhonig

Waldhonig

Tiroler Almhonig