Unsere Jungvölker

von Bettina Mallin (Kommentare: 0)

aus eigener Nachzucht

Umlarven im Auto

Dieses Jahr haben wir den Großteil der Königinnen für die Jungvölker aus unserem Topvolk 17-09 nachgezogen. Dieses Bienenvolk ist besonders friedlich und dabei fleißig beim Honigsammeln. Und das mit einer Königin, die vier Jahr alt ist. Dafür haben wir einen Sammelbrutableger gebildet, der dann die Königinnenzellen pflegen soll, bis sie kurz vor dem Schlupf in die neuen Ableger verteilt werden. Mit Bildung des Sammelbrutablegers ist man nun an einen festen Terminkalender gebunden.

Start ist das Umlarven. Im Mai war da noch kühles Wetter angesagt und zudem hatten wir noch einen Tag mit Nieselregen erwischt. Nicht optimal. Also wurde die Prozedur im Auto durchgeführt. Vorher gut eingeheizt, denn die Larven sollen auf dem Weg von der Wabe in die Näpfchen nicht verkühlen.

Larven ins Näpfchen umgesetzt

Aus einer Brutwabe vom Volk werden mit einem Umlarvlöffel die kleinsten Würmchen herausgeholt und in die Näpfchen auf der Zuchtlatte verteilt.

Gekäfigte Königinnenzellen

Kurz vor dem Schlupf werden die von den Bienen im Sammelbrutableger zu Königinnenzellen aufgebauten Näpfchen gekäfigt. Das ist die sichere Methode, damit die Königinnen nicht im Sammelbutableger schlüpfen.

Unsere Ableger warten bereits ungeduldig auf ihre Königinnenzellen. DIese werden vorsichtig zum Ablegerstand transportiert.

Ablegerstand Bissingen

In diesem Jahr sind wir mit unseren Ablegern zu Gast bei Klaus in Bissingen. Vielen Dank nochmal.

Die Ableger stehen hier aber nur bis die Jungköniginnen hoffentlich begattet wieder vom Hochzeitsflug zurückkommen. Mit dem neuen Standplatz zur Begattun wollten wir dafür sorgen, dass andere Drohnensammelplätze von den Jungköniginnen angeflogen werden als in den vergangenen Jahren.

Stifte Ja oder Nein

Yeah, Stifte!! Die erste Durchsicht auf der Suche nach Stiften ist immer etwas ganz besonderes. Dieses Jahr war ich die Glücksfee, habe alle Ableger geöffnet und hopp oder topp vermeldet. Bei allen Ablegern wurden Stifte gefunden.

Zurück

Einen Kommentar schreiben