Schaffe schaffe schaffe

von Bettina Mallin (Kommentare: 1)

...ist das Motto für Biene und Imker...

Der Voll-Frühling ist da. Innerhalb kürzester Zeit sind die Bäume und Sträucher grün, die Felder gelb vom Raps. Jetzt in der Natur zu sein, ist einfach herrlich. Haben Sie sich schon mal bewusst unter einen blühenden Kirschbaum gestellt? Bienen, Hummeln summen und brummen um die Wette...

Die Bienen sind jetzt besonders emsig, jede Blüte will bestäubt und Nektar und Pollen wird gesammelt. Auch die Königin legt fleißig Eier so dass täglich viele neue kleine Bienen schlüpfen. Der Kasten wird voll und voller - das Bienenvolk will sich vermehren und schwärmen. Das versucht der Imker zu verhindern, nicht nur weil der Honigertrag dadurch geringer ausfällt, sondern auch, weil ein Bienenvolk ohne Hilfe der Imker nicht überlebensfähig ist. Und leider werden nicht alle Schwärme auch entdeckt bzw. können "geerntet" werden.

Nicht mehr lange und eine neue Königin würde schlüpfen.

Bei uns war am Sonntag Alarmstufe rot. Ein Volk hatte schon viele Königinnenzellen angezogen. Da hieß es Handeln. Allerdings war das gar nicht so einfach.

 

Das schöne Wetter hat viele Spaziergänger in die Natur gelockt und viele waren neugierig und haben uns mit Fragen gelöchert. Nach anfänglichem Abstand, war die Furcht schnell gewichen. Und Mut und Interesse der Spaziergänger wurde belohnt, in dem die Besucher ganz frischen Honig-Nektar probieren konnten.

Neugierige Spaziergänger

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Hella |

Hallo hier mein erster Kommentar

Antwort von Wolfgang Mallin

...und da Du ja jetzt weißt wie einfach das geht, freuen wir uns auf noch weitere nette Kommentare von Dir :-)b