Ordnung muss sein

von Bettina Mallin (Kommentare: 0)

Stockkarte und Gesundheitszeugnis

Gesundheitszeugnis am Bienenkasten

Zur Zeit ist Wolfgang in seiner Funktion als Bienensachverständiger (BSV) oft unterwegs. Jeder, der mit seinen Bienen wandern oder sie verkaufen will, benötigt ein Gesundheitszeugnis. Das "Wandern" beginnt bereits dann, wenn man seine Bienen in den nächsten Ort verstellen möchte. Das Gesundheitszeugnis ist an jedem Bienenstand zu befestigen.

Die Untersuchung der Völker gewährleistet, das sich Bienenkrankheiten nicht ausbreiten können. Der BSV ist direkt dem Veterinäramt unterstellt und arbeitet mit dem Amtstierarzt zusammen. Es ist keine Vereinsfunktion.

Auch das Führen einer "Stockkarte" ist Pflicht für den Imker. In diesem werden die Besonderheiten des Bienenvolkes eingetragen. Zum Beispiel

  • Alter und Herkunft der Königin
  • wann Drohnenrahmen gesteckt
  • wie viel Honig geerntet
  • Auffälligkeiten diverser Art
  • Behandlung gegen Varroamilbe
  • Einfütterung

Wir als relativ junge Imker haben zunächst mal mit der elektronischen Stockkarte angefangen. Dies hat sich recht schnell als nicht sinnvoll herausgestellt. Die Infos waren immer daheim und mit dem Tablet zu arbeiten ist auch nicht praktikabel. So sind wir die Empfehlung eines Imkers gefolgt, einen Ordner anzulegen. Jedes Volk bekommt seine eigene Seite und jeder Standplatz sein Register. So haben wir alle Infos immer dabei.

 

Unser Bienenbuch mit den Stockkarten der Völker.

Zurück

Einen Kommentar schreiben