Die unterschiedlichen Bienenwesen

Königin (auch Weisel genannt)

Je Volk: 1 Königin

Damit eine Königin entstehen kann, müssen die Larven mit einem bestimmten Futtersaft (Gelée royale) gefüttert werden. Die neuen Königinnen entwickeln sich in länglichen Zellen (Weiselzellen).

Nur einmal im Leben macht sie einen Hochzeitsflug, bei dem sie von den männlichen Bienen (Drohnen) begattet wird. Die Spermien werden in der Samenblase gespeichert und reichen ein Leben lang (bis 5 Jahre). Während einer einmaligen Brunstzeit paaren sich Königinnen mit ca. 10 - 20 Drohnen.

Die Hauptaufgabe der Königin ist die Eiablage. Eine begattete Königin legt wahlweise befruchtete Eier, aus denen weibliche Tiere entstehen, oder unbefruchtete (Drohnen-) Eier. Die Königin ist stets von einem Hofstaat mit jungen Arbeiterinnen umgeben, die sie mit Futtersaft versorgen. Sie gibt Weiselpheromone ab, das sind Stoffe, die nicht nur die Drohnen beim Hochzeitsflug anlocken, sondern auch Arbeiterinnen anziehen und bei denen die Entwicklung der Eierstöcke verhindern, den Wabenbau fördern und vor allem auch das Volk zusammenhalten.



Arbeiterinnen (oder Arbeitsbienen)

Je Volk:  bis zu 40.000 Arbeiterinnen

Die Arbeiterinnen entstehen aus den befruchteten Eiern.
Es handelt sich hier um weibliche Bienen mit zurückgebildeten Geschlechtsorganen, welche bei längerer Weisellosigkeit unbefruchtete Eier legen können. Aus diesen Eiern entstehen nur Drohnen. Ein Volk ohne Königinn wird drohnenbrütig und geht zu Grunde.

Arbeiterinnen haben rückgebildete Geschlechtsorgane, aber ausgebildete Sammelwerkzeuge (Körbchen als Vertiefungen zum Pollensammeln an den Hinterbeinen, längere Rüssel zum Nektarsammeln)

Außer dem Eierlegen übernehmen sie sämtliche Arbeitsaufgaben im Stock: Putzen, Füttern der Larven, Wabenbau, Einstampfen von Pollen, Umtragen von Honig, Verteidigung des Volkes, Aufrechterhaltung der richtigen Stocktemperatur, Sammeln von Pollen und Honig.

Drohnen
Je Volk: 500 – 1000 Drohnen

Dronen entstehen aus den unbefruchteten Eiern.
Ihre einzige Aufgabe ist die Begattung der Königin während des Hochzeitsfluges. Drohnensterben, wenn sie sich paaren. Das Leben der Drohnen findet im Augenblick der Begattung sein Ende. Drohnen, die nicht zur Paarung gelangen, werden später aus dem Stock getrieben (Drohnenschlacht).

 

Zuletzt aktualisiert am 21. Februar 2015 von Bettina Mallin.

Zurück